Neulich im Bus stand ein junges Mädchen auf und hat mir ihren Platz angeboten. Im ersten Moment habe ich überhaupt nicht verstanden, was sie wollte. Doch dann, als sie nicht bei der nächsten Station ausstieg, dämmerte es mir langsam. Mittlerweile bin ich wohl in dem Alter, in dem man gelegentlich einen Sitzplatz angeboten bekommt. Ganz schön merkwürdig und befremdend, fühlte sich das im ersten Moment an.
Völlig verwirrend fand ich es dann aber, als in der gleichen Woche auf dem Spielplatz mit meinem Enkel eine junge Frau, mit der ich ins Gespräch gekommen war, fragte, ob ich die Mutter oder Oma des kleinen Jungen sei.

Was jetzt? Wo soll ich mich wiederfinden? Amüsiert haben mich beide Ereignisse, zeigen sie doch nur, wie der erste Eindruck des Betrachters täuschen kann. Gelernt hatte ich allerdings immer noch nicht. Denn ein paar Tage später sprach ich selbst eine füllige Dame, die sich gerade sanft über den Bauch strich, auf ihre Schwangerschaft an. Mitten im Satz dämmerte mir bereits, dass ich nun selbst Opfer einer fatalen Einschätzung geworden war.