Vielleicht ist es verwegen, vielleicht auch nur albern, gesundheitlich suspekt ist es aber auf jeden Fall: Ich brauche jeden Tag ein Stückchen Kuchen oder entsprechend Schokolade. Da bin ich mir mit einigen meiner Freundinnen einig, dass das Leben ab und zu einen kleinen süßen Schubs erfordert. Dann sieht einiges doch wieder ganz anders aus, was sich vor dieser Zufuhr von Glücksmomenten vielleicht hinter dunklen Wolken versteckt hatte.

Es ist alles eine Frage der Sichtweise. Man sieht besser, wenn ein Lächeln zumindest unsere Seele gestreift hat. Und das geht mit süßer Verlockung ganz einfach und auch überall. Natürlich gibt es noch andere Aufheller gegen trübe Stimmung. Wichtig ist doch, dass man sich von so manchem Ärgernis nicht unterkriegen lässt, seine Mittel und Wege findet, sich selbst aus den sich manchmal auftuenden Löchern herauszuholen. Denn nach jeder Talfahrt kommt die nächste Bergbesteigung und diese meist mit herrlicher Aussicht.